Sie sind hier: News

Sonnige Laune an trüben Tagen – Gut gewappnet gegen Regen, Matsch und Schnee

Winterfell macht Sinn

Geschorene Pferde müssen also zwingend eingedeckt werden, denn alle Körperbereiche die nicht geschützt sind unterkühlen zwangsläufig, wenn sie Regen und Kälte ausgesetzt werden. Auf keinen Fall dürfen Pferde unter dem Schönheitswahn ihrer Besitzer leiden, deshalb ist es mehr als fragwürdig, wenn selbst Kopf und Beine rasiert werden!

 

 

Natürlich kalt

Auch im Offenstall gehaltene Pferde und Ponys dürfen nicht sich selbst überlassen werden. Selbst ein dreiseitig gegen die vorherrschende Windrichtung geschlossener Unterstand reicht häufig nicht aus, wenn im Matsch kein trockenes Plätzchen mehr zu finden ist oder wenn ein sonniges Winterhoch mit Eiseskälte und hartnäckigem Ostwind gar nicht mehr weichen will.

 

 

Fressen hält warm

Die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur verbraucht Energie, weshalb es bei Tieren, die Kälte und vor allem Feuchtigkeit ausgesetzt sind, gerne mal eine Schippe mehr sein darf. Vor allem ausreichend gutes Heu hält moppelig warm. Wird Raufutter verstoffwechselt, fällt nämlich durch die Mitarbeit der körpereigenen Bakterien besonders viel Wärme an. Eine Diät sollte man also aufs Frühjahr verschieben.

 

 

Für Körper und Seele

Pferde in Einzelhaltung sind sowieso nie eine gute Idee! Spielen hält die Lebensgeister wach, sorgt für Durchblutung, macht also warm bis in die Hufspitzen. Nicht nur nebenbei ist Sozialkontakt die Ursache für gute Laune und intakte Abwehrkräfte bei jedem Pferd oder Pony. In einer Herde schützen sich alle Mitglieder gegenseitig gegen Wind und wechseln sich so ab, dass jeder Vierbeiner mal im Inneren der Gruppe Schutz findet.

 

 

Die Farbe macht's!

Wildpferde haben zumindest was die Winterausstattung betrifft fast immer dunkles Fell. Es speichert Sonnenwärme nämlich viel besser als helle Farben, welche die Strahlung eher reflektieren. Was also im Sommer sehr praktisch ist, kann Schimmel im Winter zum Schnattern bringen.

 

 

Schutz für Senioren

Alte und kranke Pferde brauchen besondere Aufmerksamkeit und dürfen nicht vergessen werden. Auch und gerade wenn sich ein Oldie nicht mehr durch einen schnellen Galopp aufwärmen kann, ist Bewegung ganz wichtig. Ein kleiner Spaziergang mit dem alten Freund tut allen Beteiligten gut! Dazu reichlich nährstoffreiches Futter und zumindest bei Extremwetterlagen eine schützende Decke. Das dicke Winterfell kann nämlich täuschen: Bei vielen Senioren fühlt man darunter jeden Knochen.

Verantwortungsvoll betreut werden unsere Pferde winterliche Kälte und Feuchtigkeit gut überstehen und können rundum versorgt dem Frühling entgegen träumen. :-)

Unser Pegus Sortiment erhalten Sie bei Ihren ausgewählten Partnern sowie Pferdekompetenzbetrieben. Oder bestellen Sie innerhalb von Deutschland bequem im Online Shop – mit Top-Service und direkter Lieferung zu Ihnen.

Berater suchen Online bestellen